Nikolausaktion:

Seit Gründungsbeginn gibt es einen „Stiftungsnikolaus“ in Rohrendorf, der jedes Jahr am 5. und 6. Dezember auf Bestellung ins Haus kommt und leuchtende Kinderaugen in die Gesichter zaubert. Im Gegenzug wird dem Nikolaus ein wenig Geld gespendet, um auch Kindern Freude zu machen, die nicht so reich beschenkt werden.


Flohmarkt:

Karin Schuster und Irene Moser organisieren 1-2 mal pro Jahr im Rohrendorfer Gemeindehof im Kulturstadl einen Kinderflohmarkt. Spiele, Gewand und Bücher werden angeboten. Der Reinerlös findet den Weg in unsere Projekte. Nächster Termin: 6.10.2012 


Diavorträge:

Eine Pilgerreise entlang des Jakobsweges oder eine Besteigung des 8000m hohen Cho Oyu durften wir schon miterleben. Den Vortragenden sei Dank, dass sie uns an ihren Erlebnissen teilhaben ließen und uns den Reinerlös aus den Vorträgen spendeten.

Diavortrag von Josef Kirchner (rechts) in Rohrendorf


Zauberei:

Michael Hörhan, alias Fritz se magician, stellt seine magischen Fähigkeiten immer wieder in den Dienst einer guten Sache und lässt das Unglaubliche wahr werden, wenn die elementarsten Naturgesetze ihre Gültigkeit zu verlieren scheinen!  Ein Mix aus Zauberei und Comedy hat uns schon viele kurzweilige Abende beschert. Immer wieder mit dabei in seinem Team sind Tommy Ten, Amelie, Satanus se Bertl, C.K. Hörhan, Elmar Ballanda,…

Zauberer im Dienste der guten Sache


Aktionen in Schulen:

Kindern ein soziales Bewusstsein zu vermitteln, sollte die Aufgabe eines jeden Lehrers sein. In vielen Schulen werden Projekte, wie die „Gesunde Jause“, Adventmärkte, Flohmärkte, Laufveranstaltungen etc. zu Gunsten der Stiftung veranstaltet. Zu unseren besonderen Förderern gehören das BRG Ringstraße, das BG Rechte Kremszeile, die Fachschule für Sozialberufe in Langenlois, die Volksschule Brunn und die Praxisvolksschule der KPH Krems.

Tag der offenen Tür in der FS für Sozialberufe in Langenlois


Punschstand:

Die Firma Remax-Balance in Krems veranstaltet jedes Jahr ein vorweihnachtliches Punsch- und Glühweintrinken zu Gunsten von future4children. Dabei werden jedes Mal mehrere hundert Euro erwirtschaftet. Wir danken herzlich!

Stefan Tiefenbacher (links) von Remax übergibt den Scheck an Klaus Grulich