Dez. 2015: Reise nach Rumänien

Marion und Alexander Hofmann spielten Christkind in Ilia: Weihnachtsgeschenke für Kinder von 5 Familien.Hier der Reisebericht von Marion Hofmann:

Auch heuer ging es wieder mit unserem vollbeladenen Caddy nach Ilia, um die vielen Weihnachtspakete an unsere Kinder zu verteilen. Alexander und ich fuhren am 10. Dezember um 5 Uhr Früh von Egelsee in Richtung Wien, über Ungarn und weiter nach Rumänien. Ausgerüstet mit Jause, Vignetten und guter Laune kamen wir, bis auf eine einstündige Wartezeit an der ungarisch-rumänischen Grenze, gut voran und erreichten Ilia gegen 14 Uhr. Wie immer wurden wir von unserer lieben Nora herzlichst empfangen und ich freue mich immer ganz besonders sie zu sehen. Natürlich gab es ihre köstliche Nudelsuppe, wir plauderten noch kurz und gegen 15Uhr starteten wir unsere Weihnachtstour.

 

Ilia_2015_oprisa2

Die ersten schön verpackten Weihnachtspackerl übergaben wir an Oma, Roberta, Dacian, Ciprian und Robert Oprisa. Wir wurden von lachenden Gesichtern empfangen und aufs Herzlichste begrüßt. Nach Oma Oprisa übernahm Roberta, wie immer sehr offen und gut gelaunt, ihr Geschenk und strahlte mit der Kamera um die Wette. Dacian und Ciprian, etwas schüchterner, meisterten das kurze Fotoshooting ebenfalls. Robert konnte sein Geschenk leider nicht selbst in Empfang nehmen, er hatte bei einem Freund zu arbeiten, wie uns Nora berichtete. Mit „Crăciun fericit“ verabschiedeten wir uns.

 

Ilia_2015_marian1

 

Als nächstes ging es weiter zu Familie Marian, bestehend aus Mama Maria, Alin, Ana-Maria und dem kleinen Florin. Die Kinder kamen uns, wenn auch zögerlich, ebenfalls gleich entgegen und man merkte an ihrem Lächeln, dass sie sich sehr über die Geschenke freuten. Jedes Mal, wenn wir Familie Marian besuchen kommen, bin ich beeindruckt davon, wie gut Maria die Familiensituation und ihr Schicksal als junge Witwe meistert.  Die Geschenkübergabe fand gleich bei unserem Auto statt, wir wünschten auch den Marians „Frohe Weihnachten“ und machten uns wieder auf den Weg!

 

Ilia_2015_filip

Die dritte Fahrt auf unserer Christkindliste führte uns zu Familie Filip ins Tal. Einige Kinder rannten uns bereits über die neue, aber wackelige Brücke entgegen und begleiteten uns bis zum Haus. Hier gab es jede Menge Weihnachtspakete abzuliefern und obwohl sie sich nur schwer beherrschen konnten, die Pakete nicht sofort zu öffnen, schafften wir es mit den sechs Kindern Bianca, Andrei, David-Daniel, Paul, Florin und Daniela ein Foto zu machen. Alle hatten ein Lachen im Gesicht, nur der kleinen Daniela war der Wirbel zu viel und sie brach kurzfristig in Tränen aus.

 

Ilia_2015_Viorin

 

Nachdem wir uns verabschiedet und mithilfe von Nora „Frohe Weihnachten“ gewünscht hatten, fuhren wir mit knurrendem Magen zu Viorin und Simone, wo wir zum Grillen eingeladen waren. Die beiden unterstützen Nora bei ihrer Arbeit, denn jene Familien die in ihrer Nähe wohnen, können bei Simone im Laden Lebensmittel einkaufen. Vio war auch am Zubau von Familie Nicoara beteiligt. Auch hier wurden wir sehr herzlich empfangen und zu unserer Freude waren auch Adele, die Tochter, und deren Freund Cris aus Timisoara angereist. Beide sind ebenfalls recht engagiert und werden Nora am kommenden Wochenende in ein Kinderheim und Altenheim begleiten.

Unser gemeinsames Abendessen mit der ganzen Familie (inkl Oma und Opa) war besonders nett. Es wurde deutsch-rumänisch-englisch gesprochen, Vio grillte hauseigene Hühner, dazu gab es Krautsalat, Erdäpfelpüree und ein Schnapserl. Selbstverständlich wird dieser aus den eigenen Zwetschken von Vio gebrannt und weil er uns so gut geschmeckt hat, bekamen wir gleich eine Flasche geschenkt. Der Abend endete für mich bereits um 21Uhr, denn ich war völlig erledigt von dem anstrengenden, aber schönen Tag!

 

Ilia_2015_nicoaraDer nächste Morgen begann mit einem schön gedeckten Tisch in Noras Küche, bei Kaffee und Honigbutterbrot organisierten wir die letzten beiden Familientreffen per Telefon. Zuerst ging es zu Familie Nicoara, zu Roxana, Ioana, und Alexandra. Die drei Mädchen kann man gar nicht mehr als Kinder bezeichnen, sie sind schon richtige Damen, freuten sich aber nicht minder über ihre Pakete. Wir nutzten auch gleich die Zeit, um uns das neu renovierte/umgebaute Haus anzusehen und waren wirklich begeistert. Kein Vergleich mehr zum letzten Oktober!! Das gemeinsame Foto durfte auch hier nicht fehlen, genauso wenig wie „Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr“.

 

Ilia_2015_saraoiuDie letzten Pakete lieferten wir an Familie Sararoiu, an Viktor, Valentina-Larissa und Alexandra. Treffpunkt war diesmal nicht ihr Haus am Berg, sondern die Familie kam uns mit den Mädchen entgegen. Sehr schüchtern und verhalten nahmen sie die Pakete entgegen, die beiden Mädchen trauten sich kaum etwas zu sagen. Weil wir uns verspätet hatten, konnten wir Viktor sein Geschenk leider nicht persönlich überreichen. Er arbeitete im Ort, half aber später mit, die Pakete zum Haus zu tragen. Der Familienvater erhielt seine robuste Kettensäge, er bedankte sich sehr herzlich bei uns. Bei Familie Sararoiu tauschten wir ebenfalls „Frohe Weihnachten“ aus, unser Auto war leer und die Weihnachtstour war für heuer beendet.

Wann immer wir nach Ilia kommen, haben wir ein Bedürfnis noch mehr helfen zu wollen und sind glücklich über das gute Netzwerk, dass durch Nora und ihre Helfer herrscht. Trotz all der schlimmen Schicksale fahren wir aber immer mit einem guten Gefühl nach Hause. Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr, denn dann können wir wieder kommen, vollbepackt mit tollen Weihnachtsgeschenken…..

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr

Marion & Alexander Hofmann