Dez. 2018: Weihnachtsfahrt nach Rumänien

Kurz vor dem Fest starteten Marion und Alexander Hofmann die schon zur Tradition gewordene Packerlfahrt nach Ilia, Rumänien. Hier der genaue Bericht.

Letzten Mittwoch starteten wir wieder unsere Packerlfahrt nach Ilia mit meinem voll beladenem Auto. Leider kam es an bei Budapest und der rumänischen Grenze zu langen Wartezeiten und so  erreichten wir Ilia erst gegen 18 Uhr. Unsere liebe Nora hatte zwar alle Familien über unsere verspätete Ankunftszeit informiert, trotzdem herrschte bei den Kindern große Aufregung, ob denn die Pakete überhaupt noch ausgeliefert werden würden.

Wie jedes Jahr starteten wir mit Familie Filip im Tal. Alle Kinder begrüßten uns mit lautem Jubel und die Pakete wurden freudestrahlend in Empfang genommen. Danach ging`s weiter zu Samara und Regina Angel. Die beiden Mädchen großartig von Nicole und Nora betreut, haben tolle Noten in der Schule und freuten sich ebenfalls riesig über ihre Geschenke. Der nächste Halt war Oma Oprisa mit Roberta, Ciprian und Dacian, den wir allerdings nicht antrafen, da er im Nachbarort noch arbeiten musste. Auch hier wurden wir herzlich begrüßt und die Pakete bereits sehnsüchtig erwartet. Danach statteten wir Familie Nicoara unseren Besuch ab. Auch hier waren nicht alle zu Hause, aber zumindest Alexandra und Ioana konnten ihre Pakete selbst in Empfang nehmen. Wie jedes Jahr lachten sie von Beginn an bis zum Ende unseres Besuches. Weiter ging`s zu Familie Sararoiu, die leider in völliger Dunkelheit den Weg vom Berg herunter auf sich nahm um die Pakete abzuholen. In diesem Jahr trafen wir wieder beide Mädchen an, Valentina-Larissa und Alexandra. Wie immer sehr schüchtern, freuten sie sich aber sehr über die großen Pakete. Die Weihnachtstour führte uns weiter zu Familie Marian, mit Alin, Ana-Maria und Florin. Hier wurden wir ebenfalls herzlich empfangen und die Geschenke freudig entgegen genommen. Unsere letzte Station war Familie Igna. Die Kinder konnten es gar nicht mehr erwarten und begrüßten uns bereits frisch geduscht und im Pyjama. Leider war Flavius-Timotei nicht zu Hause, er war erkrankt und im Krankenhaus mit seiner Mama. Sein Weihnachtspaket wurde aber von seinen Geschwistern gut verstaut und aufgehoben.

Wie jedes Jahr bekamen wir jede Menge Glückwünsche, Umarmungen und  Küsse. Unsere Familien in Ilia sind immer sehr herzlich zu uns und die Kinder freuen sich alle Jahre wieder über die tollen Pakete die verpackt wurden. Ich freue mich jetzt schon wieder auf Weihnachten 2019, wenn wir mein Auto vollladen und uns auf den Weg nach Rumänien machen.

Wir möchten uns daher ganz herzlich für die großartige Unterstützung bei ALLEN bedanken und wünschen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Marion & Alexander Hofmann