Jan 2018: Sportzentrum NÖ spendet

Anlässlich ihrer Wintersonnenwende-Feier hat das Sportzentrum NÖ 2.500 Euro an eine Familie mit zwei schwer kranken Buben gespendet.

winklerChristopher und Alexander leiden an einer Muskeldystrophie. Das heißt, dass die Muskelmasse und damit auch die Muskelkraft stetig abnehmen. Das bedeutet im Verlauf der Krankheit den Verlust der Gehfähigkeit und somit eine eingeschränkte bis (später) keine Mobilität.

Trotz der schweren Krankheit der beiden Söhne Christopher und Alexander versuchen Bernd und Stephanie Winkler ein möglichst normales Leben zu führen. Dieses – schon etwas ältere – Foto eines Urlaubs am Meer beweist das und zeigt auch die unbändige Lebensfreude der beiden jungen Männer.

Christopher, der ältere der beiden Brüder, war zunächst nur auf einen manuellen Rollstuhl angewiesen, der Verlauf der Erkrankung machte allerdings den Gebrauch eines elektrischen Rollstuhls notwendig. Er musste auch eine schmerzhafte Operation über sich ergehen lassen. Er besucht die Schule, der Rollstuhl ist seit Schulbeginn unbedingt notwendig und somit sein ständiger Begleiter geworden. Seit seinem 10. Geburtstag ist es ihm nicht mehr möglich, auch nur ein paar Schritte zu gehen.

Bei Alexander, dem jüngeren Sohn, ist die Krankheit schon so weit fortgeschritten, dass auch er jetzt bald auf den Rollstuhl angewiesen sein wird. Die Eltern – beide sind berufstätig, die Mutter als Ordinationshilfe bei der Hadersdorfer Gemeindeärztin – kümmern sich bewundernswert um die beiden Buben und versuchen ständig, ihnen ein möglichst kindgerechtes Leben zu ermöglichen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Sportzentrum NÖ, das schon seit Jahren die Spenden, die bei ihrer Wintersonnen-Feier zusammenkommen, an future4children übergibt!