Juni 2017: Wasserprojekt in Uganda fertig

Wie schon im Februar berichtet, hat sich future4children um die Wasserversorgung eines kleinen Dorfes in Uganda angenommen.

Kito, ein Dorf im Bezirk Mukono, 50 km außerhalb der Hauptstadt Kampala in Zentraluganda gelegen, mit einer Einwohnerzahl von ca. 2100 Menschen hatte bislang keinen Zugang zu sauberem Wasser. Als einzige Wasserquelle diente ein sehr verunreinigter Sumpf. Krankheiten wie Typhus, chronischer Durchfall und Wurmbefall waren die Folge. Nachdem für die meisten Eltern weder die Transportkosten zu dem nächstgelegenen 15 km entferntem Krankenhaus noch die Behandlungskosten bezahlt werden können, ist die Kindersterblichkeit dort sehr hoch. Im Dezember 2016 wurde mit der 1.Phase des Projekts begonnen. Mit riesigen Maschinen wurde ein 60m tiefes Bohrloch gegraben- erfolgreich, man stieß auf große Mengen sauberen Wassers.

Nun ist es soweit: der Wassertank mit 10.000 Litern Fassungsvermögen ist aufgestellt, und die Bewohner von Kito haben sauberes Wasser! Hier ein paar Fotos, der Brief unserer Kontaktperson vor Ort Karin Lukas und das Dankesschreiben von Samuel, dem Ortsvorsteher. Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen werden konnte!

uganda_briefvonkarinuganda_danke1