Okt. 2021: Tansania

In Tansania ist die Not – auch aufgrund von Corona – sehr groß. Wir finanzieren nun zwei Mahlzeiten pro Tag für die Schulkinder in Toloha.

Eveline Kastner ist unsere Kontaktperson für Tansania. Schon seit vorigem Jahr sorgen wir dafür, dass die Kinder ein tägliches Frühstück erhalten. Das Projekt wäre im Oktober ausgelaufen, aber wir lassen die Kinder natürlich nicht im Stich und bezahlen nun die Lebensmittel für zwei Mahlzeiten und 50 Kinder pro Tag.

Vor Ort kümmert sich Pastor Jasper um die ordnungsgemäße Verteilung der Lebensmittel. Er hat einige Pläne, um die Schule voranzubringen und für etwas mehr Unabhängigkeit zu sorgen:

„Unser Ziel ist es, die Maasai-Gemeinschaften durch die Ausbildung der Kinder in unserer Schule aus der Armut zu holen! Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir einen weiteren Schlafsaal für Buben, damit sie nach Geschlechtern getrennt leben können. Wir brauchen zusätzlich ein Haus für Lehrer und andere Mitarbeiter, da wir in einem Dorf leben, in dem es kein Haus zu mieten gibt. Es werden außerdem drei weitere kleine Schulklassen benötigt.
Auf 10 Hektar Land beginnen wir nun mit der Bewirtschaftung und Anbau von Nutzpflanzen, um selbständig für Essen für die Kinder sorgen zu können. Maasai-Frauen sollen in Landwirtschaft und Geflügelzucht geschult werden. „

Wir werden auch hier gerne unterstützend eingreifen, wenn es notwendig sein sollte!