Unsere Kontaktpersonen: Charlotte und Manfred Nessl aus Schlickendorf

Charlotte und Manfred Nessl haben in Dedu, das eine Tagesreise nordwestlich von Addis Abbeba liegt, eine bereits bestehende Schule ausgebaut und erneuert. Die Embabo Junior school (EJS) wurde 1973 von einer schwedischen Hilfsorganisation errichtet. Acht Klassenräume und ein Lehrerzimmer in Beton- Ziegelbauweise mit Blechdach boten 480 Schülern im Rotationssystem Platz. Weitere 12 Klassenzimmer wurden in Lehmbauweise von der Dorfgemeinschaft im Laufe der Zeit selbst errichtet. All diese Räumlichkeiten waren in einem sehr schlechten Zustand, sodass der Unterricht in diesen finsteren, kalten und zur Regenzeit feuchten Räumen nur sehr mangelhaft durchgeführt werden konnte.

Auf Initiative der Nessls wurden seit 2009 nicht nur vier neue Klassenräume gebaut, sondern auch viele andere Projekte mit Unterstützung von future4children (Euro 8.000,-) verwirklicht, sodass mittlerweile 1400 Schüler diese Schule besuchen können:

  • Photovoltaikanlage für Strom und Licht
  • Fernseher, Videorecorder (es wird viel mit Lern-Videos unterrichtet bzw. aufgeklärt, z.B. Aids, Ackerbau, Stellung der Frau, Trinkwasser etc.)
  • Tische und Sesseln sowie drei Tafeln mit Zubehör für die Grundschule
  • 32 Schuluniformen für ganz schlecht situierte Schüler in der Grundschule
  • 167 Schulbücher für die Oberstufe
  • 30 Sportdressen, 2 Fußbälle, 2 Handbälle für die Oberstufe
  • 20 kleinere Landkarten (Afrika, Weltkarten)

Mittlerweile besuchen 1400 Schüler diese Schule. Jeder gespendete Cent kommt nach Dedu, es werden keinerlei Bankspesen, oder andere Kosten abgezogen. Alle Helfer arbeiten auf freiwilliger und kostenloser Basis!