Unsere Kontaktpersonen: Nadine Gulyas,  Wolfgang Martinek, MAS (Geschäftsführer von NPH Österreich)

future4children unterstützt seit 2020 Das Therapiezentrum Casa Samaritano für behinderte Kinder im Ort Moyogalpa auf der Insel  Ometepe, Nicaragua.

Nadine Gulyas, Physiotherapeutin,
Gründerin des Proyecto Samaritano
+43 681 84993695
nadine.gulyas@gmail.com

Wolfgang Martinek, MAS
Geschäftsführer von NPH Österreich
+43 664 2553787
wolfgang.martinek@nph.at

Michael Platzer und  Marisol Silva- Platzer
Übersetzungsarbeit/ Projektbesuche vor Ort
+ 43 699 1229 5656
Alimento0165@gmail.com

Das Therapiezentrum Casa Samaritano betreut seit mehr als 10 Jahren Kinder und Jugendliche mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung auf der Insel Ometepe. Derzeit finden 45 Patienten zwischen 0-18 Jahren sowohl therapeutische als auch finanzielle Unterstützung im Therapiezentrum. Die vorwiegend neurologischen Erkrankungen der Kinder resultieren häufig aus Mangelernährung während der Schwangerschaft, unsachgemäßer Geburtshilfe oder Blutsverwandtschaft der Eltern.

Gemeinsam arbeiten die Physiotherapeutin Francys, die Psychologin Maria Auxiliadora und die Sozialarbeiterin Marlen an der größtmöglichen Selbstständigkeit und sowohl sozialer als auch schulischer und beruflicher Inklusion der Kinder und Jugendlichen mit Behinderung. Neben den Einzeltherapien der Kinder legt das Team auch viel Wert auf die Schulung der Eltern und Familien, um ihnen zum Beispiel Wissen über richtige Ernährung oder Gesundheitsvorsorge bzw. das adäquate Handling der Kinder mit Behinderung zuhause zu vermitteln.

Neben der kostenlosen Behandlung erhalten die Kinder auch eine Zuteilung an Lebensmitteln (Milch- und Sojaprodukte) sowie finanzielle Unterstützung für den Kauf von Medikamenten, orthopädischen Schuhen, Magensonden, Brillen, Gehhilfen, etc. sowie für Facharzttermine außerhalb von Ometepe. Mütter erhalten eine Beihilfe zur Deckung der Reisekosten für sich und die kleinen Patienten.

Einer der größten Erfolge, ist neben der deutlich größeren Selbstständigkeit der Kinder auch die gesteigerte Akzeptanz von Menschen mit Behinderung auf Ometepe. Wurden sie vor einigen Jahren noch zuhause versteckt, finden sie nun einen Platz in der Gesellschaft, in den Schulen und teilweise auch als Arbeitskraft in Familienbetrieben.

Im Zuge dieses Projektes auf der Insel Ometepe in Nicaragua deckt future4children seit 2020 einen Großteil der Behandlungskosten des Praxiszentrums für behinderte Kinder, welches von österreichischen Freiwilligen des Kinderdorfs NPH (Unsere kleinen Brüder und Schwestern) 2010 gegründet wurde, in der Höhe von € 20.000,- pro Jahr.

Um eine effiziente Umsetzung des Projekts zu gewährleisten, sind die lokale Projektleitung Lic. Marlen Alvarado vor Ort auf Ometepe und Wolfgang Martinek, MAS (Geschäftsführer von NPH Österreich) für die Buchhaltung und Rechnungslegung aller Ausgaben verantwortlich. Es werden Arbeitsberichte über die Projekttätigkeiten erstellt und zusammen mit dem Quartalbericht zur Kontrolle an future4children geschickt. Diese Berichte werden von unserer Projektverantwortlicher aus dem Spanischen ins Deutsche übersetzt und an die Geschäftsleitung von future4children weitergeleitet. Dr. Michael Platzer und seine Frau Marisol Silva-Platzer (geboren und aufgewachsen auf der Insel Ometepe, Nicaragua ) fliegen jedes zweite Jahr nach Nicaragua und besuchen das Therapiezentrum Casa Samaritano.